Lade...
 

Fussball

Blog der Fussballabteilung
veröffentlicht von Dennis Götsch am 30.08.2018
Die B 1 Junioren des SV Bad Laer haben einen guten Start in die neue Spielzeit erwischt und besiegten den starken und ambitionierten VfL Oythe mit 1:0. Den sehenswerten Treffer erzielte Ole Heymann der 22. Minute in Abstaubermanier, nachdem Maxi Tellkamp eine mustergültige Flanke direkt aus der Luft auf das Tor hämmerte und der Ball vom Torwart direkt vor die Füße Heymann's abklatschen ließ. Die starken Oyther erspielten sich mehrere Torchancen, scheiterten aber am sehr gut agierenden Torwart Pörtner oder verfehlten das Tor.
In der Schlussviertelstunde verpassten es die Laerer, den Sack vorzeitig zu zu machen - drei Konter wurden nicht zielstrebig genug zu Ende gespielt.
Am Samstag steht das zweite Auswärtsspiel in Folge an - um 14 Uhr beginnt die Partie gegen JSG Westerhausen / Riemsloh / Neuenkirchen in Buer.
veröffentlicht von Dennis Götsch am 17.05.2018
Das Südkreisderby konnte der SV Bad Laer gegen den SC Glandorf vor 100 Zuschauern für sich entscheiden. Im ersten Durchgang bestimmte Bad Laer das Spiel und ging folgerichtig durch Fabian König in der 27. Minute in Führung. Aber auch Glandorf erspielte sich 2 sehr gute Chancen. In der zweiten Halbzeit war Glandorf die dominierende Mannschaft und kam in der 64. Minute durch Elias Korte zum verdienten Ausgleich. Nur 3 Minuten später wurde Mirco Wolters mit einem schönen Pass auf die Reise geschickt und hatte freie Bahn auf das Tor und wurde vom herausstürmenden Torwart gelegt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Dominik Massmann sicher zum 2:1 Endstand. Das 3:1 in der 72. Minute bekam wegen Abseits keine Anerkennung. Das nächste Heimspiel findet nächsten Mittwoch um 19:15 Uhr auf der Mühlenstraße statt.
veröffentlicht von Christian Eickhorst am 02.05.2018
Am 19.05.18 spielt unsere I. Herren um 17:00 Uhr im Krombacher Kreispokalfinale gegen Blau Weiß Merzen in Merzen. Dazu haben wir eine Busfahrt organisiert. Abfahrt ist um 14:00 Uhr an der Bushaltestelle Schulzentrum in Bad Laer.

Die Hin- und Rückfahrt wird 5,- € pro Person kosten.

Anmeldungen bitte bei

Manfred Plagemann
0171 6357412 oder 05424 9154
manfred.plagemann um sv-badlaer.net


Mit sportlichen Grüßen

Euer Vorstand
veröffentlicht von Dennis Götsch am 05.04.2018
Thomas Quetschke wird zur neuen Saison Cheftrainer der A- Junioren des SV Bad Laer. Derzeit ist „Quetscher“ mit seinem Assistenten Christoph Willmann, der mit nach Bad Laer wechselt, erfolgreich als Übungsleiter bei der A-Jugend des VfL Sassenberg (Platz eins Kreisliga).
Thomas Quetschke sorgte eins als Fußballer beim VfL Osnabrück und SC Glandorf für Furore, ehe er sich nach seiner aktiven Karriere auf höchster Ebene einen Namen als langjähriger Co-Trainer bei der U19 des VfL Osnabrück in der Bundesliga an der Seite von Roland Twyrdy (jetzt Trainer SC Melle 1. Herren) machte. Nach jahrelanger Zugehörigkeit der A-Junioren auf Bezirksebene kämpft der Kreisligist nun gegen den drohenden Abstieg in die Kreisklasse. "Wir wollen im Bereich der A-Junioren neue Impulse setzen und freuen uns es geschafft zu haben, mit Thomas Quetschke einen so erfahrenen und renomierten Trainer für uns zu gewinnen".
veröffentlicht von Christian Eickhorst am 11.03.2018
Zum Rückrundenstart erwartete die 4. Herren am Freitag einen starken Gegner mit dem SV Harderberg II. Zu Anfang wählte die Truppe um Trainer Christian Eickhorst (Rainer aktuell im Urlaub) und Co-Trainer Sebastian Ulrichs eine offensive Aufstellung um den Gegner mit offensivem Pressing direkt unter Druck zu setzen. Dies gelang allerdings anfangs nicht so gut, da wir dem Gegner so Möglichkeiten einräumten uns in der Hintermannschaft ebenfalls unter Druck zu setzen. Trotzdem gingen wir früh in Führung, unser Topscorer Basti Ulrichs machte in der 6. Spielminute das 1:0. Die Vorbereitung lieferte Dennis Feige. In der 18. Spielminute legte Basti nach Vorbereitung von Tim Wellendorf zum 2:0 nach. Das Ergebnis war in dieser Phase sehr schmeichelhaft, da uns Harderberg immer wieder unter Druck setzte und zu vielen Fehlern im Spielaufbau zwang. In dieser Phase hatte auch der Harderberg die Chance den Anschlusstreffer zu erzielen, allerdings konnte unser Torwart Michael Westing diese Möglichkeit vereiteln. Um etwas mehr Kontrolle und Sicherheit in den Spielaufbau zu bekommen entschieden wir uns im Laufe der ersten Halbzeit für eine defensivere Spielweise und bekamen dadurch volle Kontrolle über das Spiel. Harderberg versuchte weiterhin uns unter Druck zusetzen, aber durch viele kurze Pässe und Pässen in die Tiefe über die gegnerische Verteidigung konnten wir zur Halbzeit nach weiteren Toren von Artjom 3:0 (Vorbereitung durch Tim) und Basti, 4:0 und 5:0, beide vorbereitet von Artjom Gröning, mit 5:0 in Führung gehen.

In der Halbzeitpause war die gesamte Mannschaft bereit auch über die zweite Halbzeit Gas zu geben und das Ergebnis weiter auszubauen. Wir wollten vor unseren Zuschauern (65) etwas liefern. Dies klappte auch über weite Teile der zweiten Halbzeit, allerdings konnte Harderberg in der 50. Minute zunächst den Anschlusstreffer zum 5:1 erzielen. Nach vielen weiteren Toren durch Philipp Schulte (6:1, 8:1), Patrick Mentrup nach einer einstudierten Eckvariante (7:1) , Kersten Küdde (9:1, Foulelfmeter), Marc Theinl (10:1, 11:1) und zum Schluss noch einmal Artjom Gröning (12:1) konnten wir bis dato unseren höchsten Saisonsieg einfahren. Das kommende Spiel findet nächsten Sonntag um 14:00 Uhr in Bissendorf auf dem Kunstrasenplatz gegen SV Eintracht Nemden statt.

Aufstellung SV Bad Laer:
Michael Westing - Patrick Mentrup, Martin Süßmuth, Marcus Timpe - Jan Brinkmann, Tim Wellendorf - Dennis Feige, Olaf Stenzel, Marc Theinl - Sebastian Ulrichs, Michael Oertlinger
Auswechselspieler: Artjom Gröning, Philipp Schulte, Kersten Küdde, Florian Müller

Hier geht's zum Spielbericht:

http://www.fussball.de/spiel/sv-harderberg-ii-sv-bad-laer-iv/-/spiel/0208SGVEC0000000VS54898DVUVCCN5J#!/(external link)

https://www.fupa.net/spielberichte/sv-bad-laer-sv-harderberg-5486124.html(external link)

veröffentlicht von Martin Gäer am 06.03.2018
Nicht belohnt wurde die D2 des SV Bad Laer am vergangenen Sonntag bei dem Turnier der besten 8 Mannschaften zur Hallenkreismeisterschaft für ihre tollen und couragierten Auftritte. Nach der Vorrunde belegte man gegen die drei Mannschaften Vikt. Gesmold (5:2),FC Bramsche (1:0) und gegen JSG Epe/Hesepe (1:2) den 1.Tabellenplatz, so dass man
gegen den Tabellenzweiten der Gruppe A (JSG Ueffeln/Achmer)
ins Halbfinale einzog. Auch hier wurde die bisher gezeigte Leistung bestätigt und man schlug den Gegner souverän mit 4:1 Toren.
Jetzt ging es ins Finale und der Gegner hieß, wie in der Vorrunde, JSG Epe/Hesepe. Nun schwor sich das Team, um die Trainer Daniel Klein und Martin Gäer, Revanche für die einzige Niederlage zu nehmen und den Titel zu holen.
Es gab kein Abtasten,unsere Jungs legten ein Höllentempo vor und erspielten sich Chance um Chance. Unter anderem waren innerhalb einer Minute drei Pfostenschüsse dabei. Und wie das im Fußball so ist...der Gegner kommt einmal vor unser Tor und es steht 0:1.
Auch danach ging es weiter Richtung Tor von Epe/Hesepe, wo der Torwart einen Glanztag erwischte. Doch dann endlich das Tor zum 1:1 durch Erik Otte. Anschließend gab es noch einige Chancen, aber es blieb beim Unentschieden. -Neunmeterschießen- Auch hier hatten wir nicht das Glück bei uns und wir verloren 1:2. Die Enttäuschung war riesengroß, so hatte man doch den Gegner im Griff, erspielte sich eine Torchance nach der anderen, aber der Ball wollte nicht ins Tor.
Doch eines Stand für Trainer, Eltern und etlichen Zuschauern fest: Sieger der Herzen waren wir allemal.
Zu diesem tollen Team gehörten an diesem Tag:Erik Osten(Tw),
Jan Werle,Leon Misiraj,Simon Wellmeyer(C),Erik Otte,Nils Hemsath,Tom Debertshäuser,David Schlattmann, Timo Klein und
Julian Sautmann
veröffentlicht von Dennis Götsch am 01.02.2018
Hier nun ein Überblick der aktuellen Jugendarbeit im oberen Bereich sowie ein Gesamtbild der vergangenen Jahre:

U 19 hinter den Erwartungen - Sven Jansen neuer Co Trainer

Die A-Junioren des SV Bad Laer spielten die Hinserie weit hinter ihren Erwartungen und belegen zur Winterpause mit nur 6 Punkten den vorletzten Tabellenplatz. Trainer Tim Eckelkamp bekommt ab sofort Unterstützung. Sven Jansen aus dem westfälischen Ostbevern kommt als Co Trainer nach Bad Laer und versucht zusammen mit Tim die A-Jugend vor dem erneuten Abstieg zu retten.
Zudem ist Sven Jansen in Zukunft zuständig für das Towarttraining im B und C- Jugendbereich.

U 17 spielt gute Hinrunde

Die B-Junioren belegen in der Bezirksliga den 7. Tabellenplatz und sind somit Mittelmaß der Liga. In der Rückrunde geht es darum, die Spieler weiter gut auszubilden. Dabei können die Spieler befreit aufspielen und wollen weiter gut punkten und auch den ein oder anderen von "oben" ärgern. Der Vorsprung zu den Abstiegsrängen beträgt satte 13 Punkte.


U 15 spielt solide und steht im Mittelfeld

Die C-Junioren des SV Bad Laer stehen nach dem Abstieg der letzten Bezirksligasaison ebenfalls wie die U 17 auf den 7. Tabellenplatz, der Abstand zu den Abstiegsrängen besträgt hier jedoch nur 6 Punkte. Auch hier steht die Ausbildung der Spieler im Vordergrund, wobei hier sicherlich auch ergebnisorientiert gehandelt wird. Wie schon im Formcheck zu den Herbstferien erwähnt, entwickelt sich das Team, welches nur aus 4 Spielern des älteren Jahrgang besteht, gut weiter und wird eine erfolgreiche Rückrunde spielen.

Zwei Mannschaften - 1 Trainer: Marco Götsch in Doppelfunktion

Die Zweitvertretungen der B und C- Jugend werden allein von Marco Götsch trainiert und hier steht absolut der Spaß am Fußball im Vordergrund. Während die C 2 allen Grund zur Freude hat, so dürfte den Spielern der B 2 der Blick auf die Tabelle ein Dorn im Auge sein. Zwar ist man mit nur 4 Punkten auf dem Konto das Schlusslicht der Liga, verliert aber durch den guten Zusammenhalt nicht die Freude am Training und den Spielen.

Die C 2 hingegen belegt nach der Hinrunde einen guten 4 Platz. Die Mannschaft bildet mit 72 erzielten Toren den zweitbesten Angriff der Liga und hat für die Rückrunde noch Chancen, einen der ersten 3 Plätze einzunehmen.

Bad Laer war feste Größe im Bezirk Weser Ems und 2014/15 die Nummer 3 hinter dem VfL Osnabrück und Viktoria 08 Georgsmarienhütte.

Ein Blick auf die vergangenen Jahre zeigt, dass im SV Bad Laer hervorragende Arbeit geleistet wurde und wird.

Die U 19 spielt seit der Saison 2010/11 auf Bezirksebene und schaffte 2012 den Aufstieg in die Landesliga, aus der man 2014/15 abstieg. 2016/17 stieg man nach langer Zeit in die Kreisliga ab und spielt nun erneut gegen den Abstieg.

Die U 17 ist seit 2010/11 fester Bestandteil der Bezirksliga mit Ausnahme der Saison 2014/15 (Landesliga) und wird somit das 9te Jahr in Folge auf Bezirksebene spielen.

Auch die U 15 kann auf eine mehr als erfolgreiche Vergangenheit blicken. Satte 11 Jahre !! am Stück spielten unsere C Junioren auf Bezirksbene - von 2012 bis 2015 sogar für 3 Jahre in der zweithöchsten Liga dieser Altersklasse (Landesliga). Wie bei der A-Jugend musste man nach der Saison 2016/17 den Weg in die Kreisliga gehen.

Fazit: Nach vielen vielen Jahren auf hohem Niveau sind wir auf dem Level eines normalen "Dorfvereins" angekommen, der auf die eigene Jugendarbeit setzt und dabei kaum bis keine Spieler aus anderen Vereinen zulotst. Das Ziel unserer Jugendarbeit heißt ganz klar: Kreisliga "MUSS" - Bezirksliga "DARF & KANN".
veröffentlicht von Meik Tepe am 04.06.2017
Nach tollen 4,5 Jahren endet mein Trainerdasein der 2ten Mannschaft vom Jahrgang 2006, die aktuelle E3. Wenn uns leider zum Abschluss der Staffelsieg nicht geglückt ist, blicken wir doch zurück auf eine unheimlich erfolgreiche Zeit. Ich darf sagen, dass keine 2te Mannschaft vom Jahrgang 2006 aus dem Landkreis Osnabrück in den letzten 4 Jahren erfolgreicher wie wir gewesen ist. Aus einer verunsicherten "Resterampe" hat sich eine ganz tolle Mannschaft entwickelt, mit einer super Moral und einer ordentlichen Spielkultur.
Riesig freue ich mich darüber, dass einige meiner Jungs bereits in den letzten Monaten mehrfach in der E1 ausgeholfen haben. Sie haben dort nicht nur mitgewirkt, sondern haben die Mannschaft bereichert. Das zeigt auch, dass man sich nicht nur in einer 1. Mannschaft gut entwickeln kann und durchaus auch woanders gut aufgehoben ist.

Bedanken möchte ich mich bei meinen vielen Helfern auf der Elternseite, sowie bei Matze Pliet und Rene Geschwendt. Bessere Helfer hätte ich mir nicht wünschen können. Ich habe euch sehr gefordert und ihr habt mich genommen wie ich bin. Und ihr habt mir unendlich viel Wertschätzung entgegengebracht. Sinnbildlich dafür spricht eine Weihnachtsfeier einer F-Jugend mit ! 48 Personen! sowie unsere abschließende Mannschaftsfahrt mit 2 Übernachtungen nach Aurich, die wir uns gemeinsam erarbeitet haben. Darauf freue ich mich sehr!

Bedanken muss ich mich auch bei meiner Frau, die mich immer unterstützt hat und mir diesen Freiraum erst ermöglichte.
Auch ein Dankeschön an meinen Chef, Andreas Eichholz, der mich zwar oft auf dem Spielfeld angerufen hat, mir aber grundsätzlich dafür alle Freiheiten gelassen hat.

Zu guter Letzt möchte ich mich aber bei den Jungs bedanken. War der Trainingsalltag teilweise auch sehr anstrengend, so habt ihr mir unendlich viel zurück gegeben und seid mir erschreckend nah ans Herz gewachsen. Jeder auf seine eigene Art und Weise. Ihr seid und bleibt alle meine Jungs!

Ob beim VFL Osnabrück oder in der 3. Herren des SV Bad Laer, bleibt euch treu und habt vor allem Spaß am Fußball. Das ist was zählt!

Meine Jungs:
Julian Mechelhoff, TW
Justus Wahlmeyer, ABW
Henrik Aulenbrock, ABW
Julian März, ABW
Jan-Luka Pliet, ABW
Elias Kletke, MID
Julian Sautmann, MID
Erik Otte, MID
Jonas Licher, MID
Hagen Erik Tepe, ST
Luis Plengemeyer, ST
Timo Klein, ST

veröffentlicht von Frank Schlingmann am 02.06.2017
Am vergangenen Dienstag wurde der nächste Meistertitel für die 2007 er eingetütet. Dabei spielten die beiden Talente Vito Obermeyer und Marc Schlingmann Ihr vorerst letztes Meisterschaftsspiel in blau weiß . Die beiden Youngsters zieht es nach 5 Hammer-Jahren auf heimischer Wiese zum VfL Osnabrück. Diese 5 Jahre haben fußballerisch alles geboten was ein kleines und großes Fussballerherz höher schlagen lässt. Vielleicht auch jetzt mal ein Zeitpunkt mal auf das geleistete zurückzublicken.

Regional räumten und räumen die 2007er Talente seit der G-Jugend alles ab, was so geht und liefern Meister und Kreismeistertitel in Serie. Überregional, immer dann wenn wir auf Reisen gehen durften und da nochmal ein dickes Dankeschön an die Eltern, die diese Grenzerfahrungen überhaupt möglich gemacht haben, standen dann schon ein paar schwere Jungs mit uns am Stehtisch.

Unvergesslich der Fight gegen Mainz 05 oder die knappen Ergebnisse für oder gegen uns gegen St. Pauli. Aber Highlight war sicherlich das Spiel gegen die Reds von der Anfieldroad aus Liverpool.

Solche Begegnungen werden vielen Spielern in Ihrer gesamten Karriere nicht zu Teil. Sowohl Vito, als auch Marc, vom Spielertyp komplett verschieden haben mit Ihrer Art Fußball zu spielen aber und vor allem als Charakter ein komplett homogenes Team bereichert. Der eine ein Straßenkicker wie er im Buche steht, der andere ein flexibler Systemspieler mit humorlosen Zweikampfverhalten. Und wenn der Herr Gott dann noch das Talent mit der groben Kelle über Laer verteilt, dann darf man schon mal ansatzweise von einer richtig geilen Truppe sprechen.

Jeder der Jungs, von 1-13 eine Bereicherung und einfach richtig toll zu sehen wie sie sich Fussballerisch aber auch persönlich in den letzten Jahren entwickelt haben und als Trainer hat man da schon die Hoffnung nicht nur ein bisschen Verständnis für die Murmel mitzugeben, sondern auch ein paar Grundwerte. Wobei zweiteres eher weniger von Nöten war, weil die Jungs einfach gut in der Spur liegen und so sind wie sie sind.

Wir vom Trainerteam wünschen Vito und Marc alles Gute für Ihren nächsten Schritt und eine mindestens genau so gute Zeit wie in Laer… War richtig klasse mit euch!

Aber noch stehen die beiden für den SV auf dem Feld und jetzt haben wir 3 Tage Turnier über Pfingsten vor der Brust, ein Kreispokalfinale und ein Monsterturnier in Verl zu spielen… Wir freuen uns auf diese Abschiedstournee mit euch…

F.

veröffentlicht von Martin Gäer am 25.05.2017
Am vorletzten Spieltag wurde unsere U11 vorzeitig Meister
der Kreisliga D.
In einem packenden Spiel reichte unserer E1 ein 3:3 Uentschieden gegen die JSG Buer/Westerhausen.
Die 1.Halbzeit wurde klar von uns dominiert und so führten wir nach 9 Min. durch Nils H.mit 1:0 Toren.
Die Mannschaft spielte weiter Richtung gegnerisches Tor mit einigen Torchancen und so fiel folgerichtig das 2:0 (19.Min.,Leon M.) und 3:0 (25.Min.,Niels H.) noch vor der Halbzeitpause.
In der 2.Halbzeit hatte der Gegner etwas umgestellt und gleich mit einem super, direkt verwandelten Freistoß aus
ca.15 m die Aufholjagd eingeläutet. 3 Min. später fiel das 3:2. Dann der Schock für uns. Leon M. hatte sich den Fuß umgeknickt und einen Bänderriss erlitten.
Trotzdem konnte unsere Mannschaft das Spiel spannend halten, so dass Torchancen auf beiden Seiten zu sehen waren. Buer erzielte dann noch den Ausgleich, wir hatten noch Pech mit einem Lattentreffer. Letztendlich endete das Spiel leistungsgerecht mit 3:3 Toren.
Da nur noch ein Spiel zu spielen ist, reicht dieses Ergebnis zum vorzeitigen Gewinn der E Jgd. Kreisliga D.
Nun findet am 10.Juni 2017 in Bad Laer an der Mühlenstrasse
das Finale der Kreisligen A - D, um die E- Jugend Kreismeisterschaft statt. Wir hoffen natürlich auf große Unterstützung aller Bad Laerer.

Zum erfolgreichen Team unserer U11 gehören:
Erik Osten, Jan Werle, David Schlattmann, Simon Wellmeyer,
Silas Obermeyer, Jan-Luka Pliet, Tom Debertshäuser, Leon Misiraj, Nils Hemsath u. Julius Pliet, sowie die Trainer Daniel Klein und Martin Gäer



Seite: 1/66Schnell vorwärtsLetzter/s Page
123866