Lade...
 

Fussball

Blog der Fussballabteilung
veröffentlicht von Dennis Götsch am 01.10.2017
Die ersten Spiele, bei der U 15 sogar fast das erste Drittel, sind nun absolviert - Zeit, um auf die Formkurve zu blicken.

A-Jugend: Langfristige Verletzungen prägen ersten Abschnitt

Als Absteiger aus der Bezirksliga erhoffte man sich sicherlich positivere Ergebnisse als die der letzten Saison. Doch etliche langfristige Verletzungen prägten den ersten Saisonabschnitt und so belegt die A-Jugend aktuell den letzten Tabellenplatz. Dieser ist aber aktuell kein großer Grund zur Besorgnis, denn man ist sich sicher, dass die Mannschaft schon ihre Punkte einfahren wird.

B-Jugend: Die Wundertüte des Bezirks belegt mit ausgeglichener Bilanz Platz im Mittelfeld

Die U 17 belegt in der Bezirksliga den 7. Tabellenplatz und weist bei erst 4 Spielen 2 Siege und 2 Niederlagen vor. Gegen die beiden Spitzenteams aus Gesmold und Lohne wurden 6 Punkte eingefahren - gegen den damaligen Tabellenletzten aus Melle und gegen den starken VfL Oythe hagelte es zwei Packungen. Die Wundertüte aus Bad Laer zeigte gerade im letzten Spiel bei BW Lohne seine 2 Gesichter. Im ersten Durchlauf gelang nicht viel und es hieß 0:2 zur Pause - doch nach 4 Umstellungen in der Pause legte das Team erst ein klasse Offensivspektakel an den Tag und drehte die Partie binnen 18 Minuten auf 4:2 und beschränkte sich die letzte Viertelstunde auf gefährlichen Konterfußball.

C-Jugend: Jüngerer Jahrgang zahlt noch Lehrgeld

Es wird wohl das erwartet schwere Jahr für die C-Jugend, die nur mit 4 Spielern aus dem älteren Jahrgang die Saison bestreiten. Doch mit 2 Siegen und einem Remis bei 8 Spielen haben die Jungs schon 7 Punkte auf dem Konto - was zwar aktuell den ersten Abstiegsplatz bedeutet - aber kein Grund zur Unruhe ist, da alles recht eng bei einander ist. Mit der sehr jungen Mannschaft wird es zumindest im Jahr 2017 schwer - doch die Jungs spielen einen guten Ball und entwickeln sich stetig weiter, sodass das Team spätestens in der Rückrunde den Klassenerhalt perfekt machen wird. Auch im Pokal ist man eine Runde weiter. Weiter so !!!

Die weiteren Spiele:

Mo, 16.10. 18:00 Uhr U 15 in Glandorf
Mi, 18.10. 19:30 Uhr U 19 in Kloster Oesede
Sa, 21.10. 13:30 Uhr U 17 in Schledehausen

veröffentlicht von Dennis Götsch am 09.06.2017
Sie können es also doch noch ... der erste Sieg in 2017 gelang der B 1 ausgerechnet im letzten Spiel der Saison bei der TUS Bersenbrück. Dabei lieferte die Mannschaft eine desolate Vorstellung im ersten Durchgang und konnte froh sein, nur mit 1:2 zurück zu liegen. Die TUS Bersenbrück hatte leichtes Spiel und ging folgerichtig in der 15. Minute in Führung. Bezeichnend dabei, dass Julian Ossege den Ball gleich selbst ins eigene Tor schoss. Wie aus dem Nichts erzielte Simon Kammann nur 5 Minuten später das 1:1. Nur weitere 5 Minuten später brachte ein höchst umstrittener Strafstoß die erneute Führung für die Hausherren. In der Halbzeitpause krachte es in der Bad Laerer Kabine gewaltig, haben es viele Spieler in ihrer jungen Laufbahn wohl noch nicht erlebt. Das Gewitter sollte aber Wirkung gezeigt haben. Fünf Minuten nach dem Seitenwechsel wuchtete Pörtner einen sehenswerten Kopfball nach maßgeschneidertem Freistoß in die Maschen zum 2:2. In der 67. Minute drehte Bad Laer das Spiel. Marcel Kläer schob den Ball aus kurzer Distanz über die Linie, nachdem Bersenbrück nicht klären konnte. Keine 60 Sekunden später stand wiederum Ossege im Mittelpunkt, der leider einen Ball verpasste und Bersenbrück zum Ausgleich brachte. In der 71. Minute wechselte Bad Laer seinen pfeilschnellen Fabian Schlüter ein, der in der 72. Minute nur noch durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden konnte. Kläer ließ sich diese einmalige Chance nicht nehmen und vollendete sicher mit seinem zweiten Treffer zum 4:3 Endstand für Bad Laer. Als der gute SR Schockmann aus Voltlage das Spiel abpfiff, gingen die Bersenbrücker fassungslos zu Boden während die Erleichterung bei den Gästen nicht zu überhören war. Bersenbrück erspielte sich zahlreiche Chancen, doch sie bissen sich die Zähne an unseren seit Wochen überragenden Torwart Tim Große Honebrink aus. Die B 1 beendet somit die Saison auf dem 9. Tabellenplatz und fährt gleich um 6 Uhr in der Früh in den wohlverdienten Urlaub an der Ostsee.
veröffentlicht von Meik Tepe am 04.06.2017
Nach tollen 4,5 Jahren endet mein Trainerdasein der 2ten Mannschaft vom Jahrgang 2006, die aktuelle E3. Wenn uns leider zum Abschluss der Staffelsieg nicht geglückt ist, blicken wir doch zurück auf eine unheimlich erfolgreiche Zeit. Ich darf sagen, dass keine 2te Mannschaft vom Jahrgang 2006 aus dem Landkreis Osnabrück in den letzten 4 Jahren erfolgreicher wie wir gewesen ist. Aus einer verunsicherten "Resterampe" hat sich eine ganz tolle Mannschaft entwickelt, mit einer super Moral und einer ordentlichen Spielkultur.
Riesig freue ich mich darüber, dass einige meiner Jungs bereits in den letzten Monaten mehrfach in der E1 ausgeholfen haben. Sie haben dort nicht nur mitgewirkt, sondern haben die Mannschaft bereichert. Das zeigt auch, dass man sich nicht nur in einer 1. Mannschaft gut entwickeln kann und durchaus auch woanders gut aufgehoben ist.

Bedanken möchte ich mich bei meinen vielen Helfern auf der Elternseite, sowie bei Matze Pliet und Rene Geschwendt. Bessere Helfer hätte ich mir nicht wünschen können. Ich habe euch sehr gefordert und ihr habt mich genommen wie ich bin. Und ihr habt mir unendlich viel Wertschätzung entgegengebracht. Sinnbildlich dafür spricht eine Weihnachtsfeier einer F-Jugend mit ! 48 Personen! sowie unsere abschließende Mannschaftsfahrt mit 2 Übernachtungen nach Aurich, die wir uns gemeinsam erarbeitet haben. Darauf freue ich mich sehr!

Bedanken muss ich mich auch bei meiner Frau, die mich immer unterstützt hat und mir diesen Freiraum erst ermöglichte.
Auch ein Dankeschön an meinen Chef, Andreas Eichholz, der mich zwar oft auf dem Spielfeld angerufen hat, mir aber grundsätzlich dafür alle Freiheiten gelassen hat.

Zu guter Letzt möchte ich mich aber bei den Jungs bedanken. War der Trainingsalltag teilweise auch sehr anstrengend, so habt ihr mir unendlich viel zurück gegeben und seid mir erschreckend nah ans Herz gewachsen. Jeder auf seine eigene Art und Weise. Ihr seid und bleibt alle meine Jungs!

Ob beim VFL Osnabrück oder in der 3. Herren des SV Bad Laer, bleibt euch treu und habt vor allem Spaß am Fußball. Das ist was zählt!

Meine Jungs:
Julian Mechelhoff, TW
Justus Wahlmeyer, ABW
Henrik Aulenbrock, ABW
Julian März, ABW
Jan-Luka Pliet, ABW
Elias Kletke, MID
Julian Sautmann, MID
Erik Otte, MID
Jonas Licher, MID
Hagen Erik Tepe, ST
Luis Plengemeyer, ST
Timo Klein, ST

veröffentlicht von Frank Schlingmann am 02.06.2017
Am vergangenen Dienstag wurde der nächste Meistertitel für die 2007 er eingetütet. Dabei spielten die beiden Talente Vito Obermeyer und Marc Schlingmann Ihr vorerst letztes Meisterschaftsspiel in blau weiß . Die beiden Youngsters zieht es nach 5 Hammer-Jahren auf heimischer Wiese zum VfL Osnabrück. Diese 5 Jahre haben fußballerisch alles geboten was ein kleines und großes Fussballerherz höher schlagen lässt. Vielleicht auch jetzt mal ein Zeitpunkt mal auf das geleistete zurückzublicken.

Regional räumten und räumen die 2007er Talente seit der G-Jugend alles ab, was so geht und liefern Meister und Kreismeistertitel in Serie. Überregional, immer dann wenn wir auf Reisen gehen durften und da nochmal ein dickes Dankeschön an die Eltern, die diese Grenzerfahrungen überhaupt möglich gemacht haben, standen dann schon ein paar schwere Jungs mit uns am Stehtisch.

Unvergesslich der Fight gegen Mainz 05 oder die knappen Ergebnisse für oder gegen uns gegen St. Pauli. Aber Highlight war sicherlich das Spiel gegen die Reds von der Anfieldroad aus Liverpool.

Solche Begegnungen werden vielen Spielern in Ihrer gesamten Karriere nicht zu Teil. Sowohl Vito, als auch Marc, vom Spielertyp komplett verschieden haben mit Ihrer Art Fußball zu spielen aber und vor allem als Charakter ein komplett homogenes Team bereichert. Der eine ein Straßenkicker wie er im Buche steht, der andere ein flexibler Systemspieler mit humorlosen Zweikampfverhalten. Und wenn der Herr Gott dann noch das Talent mit der groben Kelle über Laer verteilt, dann darf man schon mal ansatzweise von einer richtig geilen Truppe sprechen.

Jeder der Jungs, von 1-13 eine Bereicherung und einfach richtig toll zu sehen wie sie sich Fussballerisch aber auch persönlich in den letzten Jahren entwickelt haben und als Trainer hat man da schon die Hoffnung nicht nur ein bisschen Verständnis für die Murmel mitzugeben, sondern auch ein paar Grundwerte. Wobei zweiteres eher weniger von Nöten war, weil die Jungs einfach gut in der Spur liegen und so sind wie sie sind.

Wir vom Trainerteam wünschen Vito und Marc alles Gute für Ihren nächsten Schritt und eine mindestens genau so gute Zeit wie in Laer… War richtig klasse mit euch!

Aber noch stehen die beiden für den SV auf dem Feld und jetzt haben wir 3 Tage Turnier über Pfingsten vor der Brust, ein Kreispokalfinale und ein Monsterturnier in Verl zu spielen… Wir freuen uns auf diese Abschiedstournee mit euch…

F.

veröffentlicht von Dennis Götsch am 27.05.2017
Pleiten - Pech und Pannen - so könnte man die Dienstreise der B 1 bei BW Lohne zusammenfassend beschreiben. Schon auf dem Hinweg erlebte der Tross aus dem Südkreis eine ungewöhnliche Panne - die Weiterfahrt verzögerte sich um 10 Minuten. Sportlich gesehen war der Truppe bei hochsommerlichen Temperaturen anzusehen, dass sie gerne den ersten Sieg in 2017 einfahren wollte. Einstellung und Laufbereitschaft passte. Der Trend der letzten Wochen setzte sich jedoch leider auch in Lohne fort und liegt klar auf der Hand. Wir können keinen Druck mehr auf die gegnerische Abwehr ausüben und kommen so zu keinen Torchancen.
Der komplette Ausfall der eigentlichen Innenverteidigung - Pörtner kurzfristig nebenberuflich verhindert und Landwehr mit seinem fragwürdigen Rücktritt seit einigen Wochen ist nicht ansatzweise zu kompensieren. Da wir keine Alternativen für den Defensivbereich 1:1 haben, wurden Kammann und Schlüter, die zu den Leistungsträgern gehören, in die Innenverteidigung gestellt um wenigstens die Abwehr zu stabilisieren. Dadurch agieren wir aber in der Offensive zu harmlos.
Pleite und Pech kamen dann 15 Minuten vor dem Ende als unser Außenverteidiger zum wiederholten Male nach dem Voxtrup Spiel im Strafraum plump seinen Gegenspieler umrannte. So etwas darf vielleicht einmal passieren, aber kein zweites Mal - daraus sollte man eigentlich lernen - Pech kam dann direkt im Anschluss, als Tim (wieder eine sehr gute Leistung) den Strafstoß parieren konnte aber beim Nachschuss keine Chance hatte. So war die Vorentscheidung gefallen. Kurz danach fiel der 3:0 Endstand. Am 31.05. um 19:30 Uhr auf dem Rasenplatz Mühlenstraße haben wir endlich wieder ein Heimspiel - zu Gast ist der wiedererstarkte SC Melle 03.
veröffentlicht von Martin Gäer am 25.05.2017
Am vorletzten Spieltag wurde unsere U11 vorzeitig Meister
der Kreisliga D.
In einem packenden Spiel reichte unserer E1 ein 3:3 Uentschieden gegen die JSG Buer/Westerhausen.
Die 1.Halbzeit wurde klar von uns dominiert und so führten wir nach 9 Min. durch Nils H.mit 1:0 Toren.
Die Mannschaft spielte weiter Richtung gegnerisches Tor mit einigen Torchancen und so fiel folgerichtig das 2:0 (19.Min.,Leon M.) und 3:0 (25.Min.,Niels H.) noch vor der Halbzeitpause.
In der 2.Halbzeit hatte der Gegner etwas umgestellt und gleich mit einem super, direkt verwandelten Freistoß aus
ca.15 m die Aufholjagd eingeläutet. 3 Min. später fiel das 3:2. Dann der Schock für uns. Leon M. hatte sich den Fuß umgeknickt und einen Bänderriss erlitten.
Trotzdem konnte unsere Mannschaft das Spiel spannend halten, so dass Torchancen auf beiden Seiten zu sehen waren. Buer erzielte dann noch den Ausgleich, wir hatten noch Pech mit einem Lattentreffer. Letztendlich endete das Spiel leistungsgerecht mit 3:3 Toren.
Da nur noch ein Spiel zu spielen ist, reicht dieses Ergebnis zum vorzeitigen Gewinn der E Jgd. Kreisliga D.
Nun findet am 10.Juni 2017 in Bad Laer an der Mühlenstrasse
das Finale der Kreisligen A - D, um die E- Jugend Kreismeisterschaft statt. Wir hoffen natürlich auf große Unterstützung aller Bad Laerer.

Zum erfolgreichen Team unserer U11 gehören:
Erik Osten, Jan Werle, David Schlattmann, Simon Wellmeyer,
Silas Obermeyer, Jan-Luka Pliet, Tom Debertshäuser, Leon Misiraj, Nils Hemsath u. Julius Pliet, sowie die Trainer Daniel Klein und Martin Gäer



veröffentlicht von Dennis Götsch am 15.05.2017
Kein Sieg in 2017 - in Voxtrup chancenlos - verletzungsbedingtes Saisonende für Wolters - die klare Ansage vom Kapt'n und am 19.05. zum designierten Meister OSC. Das ist das aktuelle Erscheinungsbild der B 1 nach einer hervorragenden Hinserie. Stehen nun harte Wochen für die B 1 an oder rauft sich das Team im Endspurt zusammen? Sicherlich schmerzt das Saisonaus von Wolters mehr als die 0:4 Niederlage beim Tabellenzweiten VfR Voxtrup, der uns Meilen voraus war. Rumjammern gilt aber nicht - jetzt kommt es auf die Mentalität jedes Einzelnen an - allen voraus geht Kapitän Schlüter, der eine offene Botschaft an das Team richtete, die es in sich hatte. Und genau darauf kommt es im Endspurt der Liga an. Schafft es das Team, aus dem negativen Sog zu entkommen? "Wir werden die letzten 5 Spiele richtig Gas geben und wollen unbedingt noch das Saisonziel von 30 Punkten erreichen. Wenn uns das gelingt, wovon ich überzeugt bin, dann haben wir noch schöne Wochen vor uns", zeigt sich Schlüter kämpferisch und gibt somit die Marschroute an das Team vor. Das nächste Spiel geht es zum Spitzenreiter Osnabrücker SC, danach folgt der Auftritt beim drittplatzierten BW Lohne. Wahrlich keine leichte Aufgaben, aber wir werden alles dafür geben, positive Ergebnisse zu erzielen.
veröffentlicht von Frank Donth am 14.05.2017
SW Brockdorf — SV Bad Laer 5:1 (0:0) J. Westing

Obwohl Brockdorf nach Roter Karte für ihren TW bereits nach ca. 20min
dezimiert war, hatte der SV nur bis zur Pause mithalten können.
Nach der Pause besiegelte ein schneller Doppelpack die dann doch hoch
ausgefallene Niederlage. Nun müssen wir aus den restl. 3 Partien noch
mind. 6 Pkt. zum Klassenerhalt holen.

Aufstellung: Hendrik Gäer // Sven-Thilo-Christian W.-Fabian Schlüter (B-Jugd.) //
J. Westing-Fabian G.-Christian F.-Ph. Westing // Leon-Jannik B.

++ Fabian S. (aber noch angeschlagen wegen Mandelentzündung) – Mika
veröffentlicht von Frank Donth am 10.05.2017
SV Bad Laer – SB Langförden/Bühren 3:1 (0:1) van der List/Faist/Bögel

Bei bestem Wetter auf der Mühle. Systemumstellung auf 4 – 4 - 2
Diesmal andersrum: 1te Halbzeit verschlafen, 2te Halbzeit besser und aggressiver ins Spiel gekommen und die Partie gedreht. Nach der Halbzeitansprache, dass nun die letzten 45 min. kommen, die uns die Chance auf den Klassenverbleib erhalten können, nahm sich dies die Mannschaft zu Herzen.
1:1 56 min. : Leon v.d.L. (Alleingang auf den TW)
2:1 78 min. : Christian Faist (nach Getümmel im Sechzehner schießt er aus spitzen linken Winkel und der Ball dreht sich langsam im langen Eck über die Linie)
3:1 89 min. : der in diesem Spiel zum Stürmer umfunktionierten Jannik Bögel rackerte schon in der ersten Halbzeit, daher sei ihm das Tor besonders gegönnt. Mit etwas Glück kann er nach ein paar Billardberührungen den TW umkreisen und schiebt den Ball (gerade ebenso noch) über die Linie.

Aufstellung: Tim-Henrik Große-Honebrink (B-Jugd.) // Mika—Fabian G.-Christian W.-Sven // Jan—Christian F.-Thilo-Philipp // Leon – Jannik B.

++ Freddy (noch angeschlagen) / Fabian S. (erkältet) / Lennart (war die Woche über krank)
veröffentlicht von Dennis Götsch am 24.04.2017
Es wurde das erwartet schwere Auswärtsspiel in Brockdorf, dass wir aber so heftig vom Platz gefegt wurden, darüber wird zu sprechen sein. Die erste Halbzeit spielte die B 1 noch gefällig, geriet durch ein klares Abseitstor in Rückstand und hatte das Pech, kurz vor der Pause das vorentscheidende 0:3 hinnehmen zu müssen. Direkt nach dem Seitenwechsel erhöhte Brockdorf auf 4:0 und löschte anschließend bei Bad Laer jegliche Gegenwehr aus.
Der 8:0 Sieg für Brockdorf geht auch in dieser Höhe völlig zurecht in Ordnung. Erste Aufbauarbeit leistete nach dem Duschen GW Brockdorf selbst, indem er "den gern gesehenen Gast" kostenfrei zum Essen an der "Stadionbude" einlud. Ein Dankeschön dafür nach Brockdorf. Bad Laer hat nun 2 Wochen Zeit, die Missstände aufzuarbeiten und spielt dann am Dienstag, 9. Mai um 19 Uhr beim VfR Voxtrup.
Seite: 1/66Schnell vorwärtsLetzter/s Page
123866